CD-REVIEWS:

Metamorfosis    CENOBITA: "Metamorfosis"
EP (Trisol Music Group)

CenobitaYes, CENOBITA did it again.
Auch wenn der direkte Zugang zu "Metamorfosis" etwas schwerer fällt, als noch beim Europa-Debüt der Band aus dem letzten Jahr, "Neo Milenio", so zeigt Mastermind Claus Bita erneut grossen Teilen der versammelten euorpäischen Elektro-Gemeinde, wo der Hammer hängt.
Pulsierende Beats, verzerrter Gesang und genial integrierte Samples machen "Metamorfosis" zu einem Referenzalbum für die Elektroszene, ohne dass die Tanzbarkeit oder der hohe Melodieanteil verloren geht.

Besonders beeindruckend sind dabei die Tracks, in denen Bita seine harschen Vocals in der spanischen Muttersprache darbringt, ergänzt sie die Härte des Materials doch aufgrund ihrer hart klingenden Phonetik auf nahezu perfekte Art und Weise.

Jede Wette, dass Tracks wie "Destino Final", "Nino Atómico" oder "Aliens" zukünftig zum Standardrepertoire jedes Szene-DJ gehören.


Michael Kuhlen (OBLIVEON) für GOTHICWORLD


"Metamorfosis"-Tracklist:
01. On Line Trinity
02. Estrellas
03. Slaves
04. Indiferencia
05. Imperios
06. Human Racing
07. Destino Final (Global Mix)
08. Aliens
09. Nino Atómico (Urbanio Mix)

     Kontakt:

www.cenobita.com

www.trisol.de

to the reviews