CD-REVIEWS:

Last Night On Earth    END OF GREEN: "Last Night On Earth"
CD (Silverdust Records)

End Of Green Passend zum Weltuntergang die neue Scheibe END OF GREENs, doch von Weltuntergangsstimmung keine Spur.

END OF GREENs grooven sich auf ihrem letzten Erdentag erneut mächtig durch neun doomig, gothicmässig eingefärbte Songs, die mitreissender nicht sein könnten. Vor allem "Emptiness/Lost Control", der das Album beendende Track, ist mit seinen elf Minuten ein sich ständig steigerndes und mit jeder Sekunde an Intensität gewinnendes Monster von einem Lied, das an eruptiver Melancholie nicht mehr zu überbieten ist.

Auf der anderen Seite finden sich mit "Evergreen", "Queen Of My Dreams", "Demons" oder dem mitreissenden "Tragedy Insane" Tracks, die auf das Wesentliche reduziert sind und gerade durch ihre Kürze zu begeistern wissen. Die in der Vergangenheit häufig angestellten Vergleiche mit Type O sollten mit "Last Night On Earth" ebenfalls endlich erledigt sein, zeigen End of Green mit "Last Night On Earth" doch ein unverwechselbares Gesicht.
Ganz gross!!!


Michael Kuhlen (OBLIVEON) für GOTHICWORLD


01. evergreen
02. tormented sundown
03. demons
04. dying in moments
05. queen of my dreams
06. tragedy insane
07. highway
08. melancholic
09. emptiness / lost control

www.endofgreen.de


to the reviews