CD-REVIEWS:

White Lights    T.O.Y.
"White Lights"
CD (Drakkar/e-wave)

TOYEine Barbiepuppe bückt sich, streckt dem Betrachter ihren Hintern entgegen, man erahnt einen Slip unter dem sich, wie der Kenner weiß, kein Geschlecht verbirgt. Zwei Herren in weiß, mit einem gelangweilten Gesichtsausdruck, der aber eine gewisses schadenfrohes Grinsen erahnen lässt, schauen uns vom Cover an... Das sind T.O.Y. Die, zum Glück möchte ich sagen, nicht mehr EVILS TOY heißen und mit "White Lights" eine beschwingte Synthiepop Scheibe abliefern, voller feiner Melodien, einem guten Schuss Rhythmus und jeder Menge Hooklines. Nein T.O.Y. definieren nicht irgendeinen Musikstil neu, oder experimentieren sich kaputt. Sie verlassen sich auf altbewährte Mittel, auf schöne, klare Vocals, auf Rhythmen die ins Bein und Melodien die ins Ohr gehen.. Das kann man im Club zum Tanzen, beim Autofahren oder auf der Grillparty hören.

"White Lights" ist eine CD, deren Hören einfach Spaß macht und die den Hörer möglicherweise genauso aufs Glatteis führt, wie den Betrachter des Covers. Denn trotz all der o.g. Punkte ist sie weder belanglos, noch mittelmäßig. Es ist ein CD voller Ohrwürmer und Perlen, in der sich hinter der kalten Elektronik soviel Wärme, Gefühl aber auch Humor verbirgt, wie man sie von der Plastikpuppe auf dem Cover, trotz ihrer lüsternen Geste nicht erwarten würde. Wenn T.O.Y. damit nach den Charts schielen sollten, dann hoffe ich das sie Erfolg haben. Damit das Mainstreampublikum einmal mehr begreift wie viel wirklich, gute Popmusik es abseits von BOHLEN und Konsorten gibt.


Thomas Sabottka für GOTHICWORLD



Tracklist:
01. Fly Away
02. Beyond Sleep
03. White Lights
04. The Sky Is The Limit
05. Long Distance Ride
06. Fairytale
07. Charisma She Said
08. The Liquid Circle
09. Two Souls
10. Inner Cinema
11. Just You & me
12. Another Lovesong


www.toy-music.com



to the reviews