CD-REVIEWS:

Die Rein    MASSIV IN MENSCH: "Die Rein"
CD (Artoffact Records)

Instrumentalmusik ist ja immer so eine Sache...
Gibt s auf der einen Seite die oft an Klassik oder Filmsoundtrack erinnernden Soundelegien, so wagen sich hin und wieder auch andere Musiker an dieses Medium.
MASSIV IN MENSCH beweisen mit ihrer neuen CD, das man auch im Dance-orientierten Bereich instrumentale Stücke, also Songs ohne Gesang machen kann, die diesen auch nicht vermissen lassen. Angefüllt mit einem Haufen an Ideen, Kreativität und Energie, die oft an Wut grenzt, präsentieren uns die beiden Musiker ein Album das den gesamten Bereich elektronischer "Tanzmusik" auslotet. Toben sich zwischen EBM, Trance, Tekkno und Elektro aus, mit kleinen Einsprengseln immer wieder an andere Stücke erinnernd, geschickt mit den Hörgewohnheiten und Erwartungen der Konsumenten spielend. Da treffen schwebende Synthezisermelodien auf ironische Sprachsamples, Akkustikgitarren auf harte Beats, dumpfe Drums auf technoide Sounds und gregorianische Chöre auf jaulende Keyboards.

Taucht bei "Mein erstes Bonbon" mal ein Thema auf, das an den Technosong aus "Blade 1" erinnert, oder kämpft eine Frauenstimme bei "Endorph-Fusion" gegen den elektronischen Noise-Overkill an. Um den Hörer nicht ganz auf sich allein gestellt zu lassen, werden ihm zumindest immer die Geschwindigkeitsangaben der einzelnen Songs ausgewiesen, die bei "Massiv In Mensch" schon mal bis zu 150bpm erreichen können. In dem Titel taucht übrigens auch eine Sequenz auf, die verdächtig an das Atemgeräusch unser aller Liebling, the dark Lord Darth Vader erinnert.

So bieten MASSIV IN MENSCH also dem geneigten Hörer auch eine Menge Gelegenheit, sich einem Quiz gleich auf Entdeckungsreise zu machen und all die kleinen versteckten Spielereien zu entdecken, die sich im wilden Soundgewand verbergen.

Fazit: Da man beim Abtanzen sowieso nur wenig auf Lyrics achtet, dürften MASSIV IN MENSCH in den einschlägigen Tanztempeln demnächst des Öfteren zu hören sein. Mit ihrer Kreativität beweisen sie zumindest noch den Mut zum Anderssein und heben sich so wohltuend von der Masse ab.
Also: Move your ass and feel the beat!!!


Thomas Sabottka für GOTHICWORLD

"Die Rein"-Tracklist:
01. Schneiders Sphaere
02. The Earl
03. Entferner
04. Maskulin
05. Mein Erstes Bonbon
06. Der Kotzbrocken
07. Massiv In Mensch
08. Hoffung Ist Das Seil
09. Endorph-Fusion vs. Reiner´s Festung
10. The Earl (Tritoxin-Remix)
     Kontakt:

www.massiv-in-mensch.de

www.artoffact.com

to the reviews