CD-REVIEWS:

Twilight    ERBEN DER SCHÖPFUNG:
"Twilight" CD
(MOS Records / Nova Media)
     

Erben der Schöpfung

Die Hymne "Elis" der Lichtensteiner ERBEN DER SCHÖPFUNG haben wir ja schon vor Wochen gebührend gelobt. Nun wollen wir mal sehen ob die Lorbeeren auch für ein ganzes Album reichen.

Vorweg kann ich sagen, die Band um Weltenbrand-Mastermind Oliver Falk enttäuscht mich mit nichten. Gleich mit dem zweiten Stück "Sleep and Death" drehen die vier (das fünfte Bandmitglied "Gast", der Drumcomputer lassen wir mal außen vor) gleich mal auf. Eigentlich recht einfache, aber klare songdienliche Strukturen untermauern den schwebenden Gesang von Sabine Dünser.

Das was viele bei Weltenbrand vielleicht vermissen, liefern die Erben par exelence: hier moderne Synthies, da Streicher und epische Chöre, hier ein Klavier, da wieder brachiale Gitarren. Nicht daß ich die Qualität einer Band wie Weltenbrand schmälern möchte, da liegen die Wurzeln einfach noch dichter beim traditionellen Klassischen. Mit ERBEN DER SCHÖPFUNG geht es eben einen gewaltigen Schritt hin zum fetten Metalgitarren und knalligen Drums, entsprechend brachialer und direkter, bisweilen tanzbar berührt die Musik. Das Ergebnis sind eben solche Werke wie "Elis", aber auch Songs wie "Eine Rose Zum Abschied" oder "Niemand Kennt Den Tod" erheben die ERBEN DER SCHÖPFUNG in den momentanten Götterhimmel der Goticszene.
Und das mit einem Debüt-Album!

Fazit: "Twilight" gehört zur Grundausstattung jeder gruftigen Plattenkiste!


Ritchie für GOTHICWORLD


Das Review zu "Elis" findet Ihr hier !

  "Twilight" - Tracklist:

01 - Elis
02 - Sleep and Death
03 - By my Side
04 - Eine Rose Für Den Abschied
05 - Niemand Kennt Den Tod
06 - My Star
07 - Ade
08 - Alone
09 - Doch Sie Wartet Vergebens ...
          Kontakt:

Label: www.mos.li
Booking: www.shadowsmile.de


to the reviews