CD-REVIEWS:

Dunkle Energie    UMBRA ET IMAGO:
"Dunkle Energie" CD
(Oblivion/SPV)
     

Also, das Meiste zu UMBRA ET IMAGOs Album zum 10-jährigen Bandbestehens wurde ja schon vor ein paar Wochen von Meister Mozart persönlich in einem ausführlichen Interview gesagt. Trotzdem haben wir neben meinem persönlichen Höreindruck von "Dunkle Energie" auch die Meinung von OBLIVION-Schreiber Mike!

Umbra Et ImagoMan spürt einfach die 10 Jahre Liveerfahrung und Reife, die die noch zu oft belächelte und in die sexistische Ecke abgeschobene Karlsruher Truppe mittlerweile auf dem Buckel haben. Nicht nur die bereits tanzflächenbewährte Vorabsingle "Feuer und Licht" mit den Kumpels von TANZWUT, nein das ganze Album überzeugt mit kraftvollen Krachern wie dem Titelsong "Dunkle Energie" und auf der anderen Seite mit Songs wie "Mein Buch", mit denen Mozart entgültig mit dem Klischee aufräumt, daß Mozart seine Songs ausschließlich mit dem Schwanz schreibt ;-) Nein, hier ist auch Hirn und viel Gefühl dabei und bei "TV macht krank" auch eine gute Portion Humor. Dieses Album glänzt mit einer musikalischen wie thematischen Vielseitigkeit, die man so von UMBRA ET IMAGO bisher gar nicht gewohnt war. Neben der ja schon lange im Liveprogramm bewährten auf gothic-runtergeschraubte BILLY IDOL-Coverversion von "White Wedding" gibts als Geburtstagsgeschenk obendrein noch einen technoiden Mix von "Gothic Erotic" und "Mea Culpa".
Was will man mehr? Mozart mach weiter so!

Ritchie für GOTHICWORLD


Kürzer, knapper und vor allem auf den Punkt. Das war die Maxime vor Beginn der Aufnahmen zu "Dunkle Energie" und in der Tat, Mozart und sein musikalischer Intimus Lutz haben es geschafft, sich von allem überflüssigem Ballast zu befreien und Songs zu komponieren, die ohne Umschweife beinahe schon metalmäßig auf den Punkt kommen. Daß man sich dabei musikalisch immer mehr von dem weg bewegt, was Gothic in seiner ursprünglichen Form auszeichnete, liegt auf der Hand, wird aber durch die neue Qualität des Songwritings wieder aufgewogen.

"Feuer und Licht", hervorgegangen aus der Kooperation mit Tanzwut, "She Is Calling", "Dunkle Energie" oder "Dionysos" machen dies deutlich, wobei UMBRA ET IMAGO ihren hintergründigen Sinn für Humor bei "TV macht krank" durch eingestreute Samples Mozart's aus seinen Talkshowauftritten bzw. Samples aus TV-Berichten über die Band unter Beweis stellen. Sehr gelungen sind auch die beiden Remakes von "Gothic Erotic", dem Umbra-Klassiker schlechthin, sowie der tanzbare Remix von "Mea Culpa".

"Dunkle Energie" wird nicht nur die bisherigen Umbra-Fans mehr als zufriedenstellen, sondern sich auch neue Käuferkreise erschließen. Verdient haben UMBRA ET IMAGO sich diesen Erfolg mehr als redlich.

Michael Kuhlen (OBLIVION)


  "Dunkle Energie" - Tracklist:

01 - Intro
02 - Feuer und Licht
03 - Dunkle Energie
04 - Mein Buch
05 - She Is Calling
06 - Schweigen Ist Gold
07 - Dionysos
08 - Traurig
09 - White Wedding
10 - TV macht krank
11 - Outro

12. Gothic Erotic (brainstorm 2001 mix)
13. Mea Culpa (Twilight remix)
          Kontakt:

Homepage: www.umbraetimago.de



to the reviews