CD-REVIEWS:

Death Of The West    BABYLON WHORES: "Death Of The West"
CD (Motor / Universal)

Babylon WhoresDeath Rock ? Nein auch wenn die BABYLON WHORES immer in diese Ecke gestellt werden, haben sie mit dieser Spielart nix gemein. Hier wird einem gradliniger, ehrlicher und harter Goth Rock geboten, den SENTENCED zur Perfektion trieben und THE 69 EYES meilenweit von entfernt sind.

Die Babylonischen Huren sind noch einen Tick skurriler als Ihre genannten Landsmänner. Aus jeder düsteren Note tropft Ihre Verehrung für Schinkengott Glenn Danzig. Wie zu seinen besten, leider lange vergangen Zeiten, wird hier und da klingt die Gitarre etwas schräger, die Stimme etwas mystischer als bei dem straighten Rock der Stars SENTENCED aus Oulu/Finnland. Aber gerade das macht diese Band verdammt sympathisch und die Musik zu etwas besonderem, aus der Reihe schlagend. Der straighte Opener "Life fades away", das tiefschwarze und tiefmelanscholische über 7 Minuten lange "Mother of all Serpents" oder das abgedrehte "Death in Prague" - Wer auf düsteren, ehrlichen Rock steht wird bei den Huren aus Babylon gut aufgehoben sein!


Alexander Treder für GOTHICWORLD

"Death Of The West":
01 - Life Fades Away
02 - Hell Abloom
03 - Mother Of Sepents
04 - Lucibel
05 - Dating With Witchcraft
06 - Death In Prague
07 - A Pale Horse Against Time
(total time: 44:44)
     Kontakt:

www.deggael.com

to the reviews