CD-REVIEWS:

Morituri    CYRANO "Morituri"
CD (Turm18)

CyranoDas Infomaterial zu dieser Maxi (EP?) ist länger als die Scheibe selbst.
Ein Soundtrack soll es ein. Ein Soundtrack zu dem Roman "Morituri" von JOSE NARCIANDI . Außerdem wird da noch VOLKER ROHDE als Sänger erwähnt, der ja mal bei IN MITRA MEDUSA INRI gesungen hat... nun hat er. Aber die beiden verbleibenden Mitglieder dürften nicht allzu begeistert sein das Hr. Rohde weiterhin mit dem Namen Werbung macht.
Aber das gehört nicht an diese Stelle.
Der Titelsong bietet jedenfalls einen traurig, schönen Song, mit einer gebrochenen, männlichen Stimme, der schon irgendwie an SISTERS OF MERCY erinnert.
Das zweite musikalische Stück ist ca 30min lang und entzieht sich so jeder objektiven Betrachtungsweise.
Die zwischendurch gelesenen Passagen, sind zumindest sehr gut eingelesen... worum es dann in dem Roman gehen soll, kapiert man aber nicht. Auch finde ich Soundtrack zu hoch gegriffen. Zu wenig fügt sich die Musik an die Worte, leiht ihnen einen Hintergrund, eine andere Dimension, untermalt sie nicht, verstärkt sie nicht.
Es klingt eher wie ein Radiofeature, bei dem man gelesenen Passagen mit irgendwelchen Songs auflockert und von dem man aber gerade im Vorrübergehen, nur einen Bruchteil mitbekommt.
Ist es also eine reine Promoscheibe? Kommt da noch was? Ein Hörbuch? Ich bin zumindest immer noch bereit diesem mein Ohr zu schenken um die tieferen Zusammenhänge zu erkennen. Wenn es das aber gewesen sein soll.... dann schade drum.


Thomas Sabottka für GOTHICWORLD


Tracklist:
01 - Morituri
02 - Christian Piersson (gelesen von J. Narciandi)
03 - Interlude
04 - Sylvain Piersson (gelesen von J. Narciandi)


www.be-him.com