CD-REVIEWS:

Existenz    DOSSCHE: "Existenz"
CD (Zeitbombe/Indigo)

Guido DosscheDie menschliche Existenz bietet den konzeptionellen Rahmen, in dem sich der Kölner Guido Dossche auch auf seinem neuesten Album bewegt. Dies jedoch nicht als der mahnende Warner mit dem erhobenen Zeigefinger, sondern als Beobachter in einem Spannungsfeld aus täglicher Banalität bis hin zu gesellschaftlichen Tabu-Themen, eingebettet in eine auf das wesentliche reduzierte Lyrik, die gerade in ihrer sprachlichen Reduktion offen- und schonungslos wie gleichermassen mit einer hintergründigen Portion Humor versehen, die Abgründe der menschlichen Seele beleuchtet.
Dass Dossche dabei als Diplom-Psychologe aus einem reichhaltigen Erfahrungsschatz zu zitieren in der Lage ist, ist eher Randerscheinung denn bewusstes Kalkül und hat rein gar nichts mit einer intellektuellen Attitude zu tun, die man gemeinhin und gerne solch musikalischen Projekten unterstellt.

"Existenz" beweist darüber hinaus eine musikalische Substanz, die atemberaubend ist und sich von Mal zu Mal zu steigern und zu verändern weiss, dabei nicht selten an eine intelligente und sehr groovende Version Witts erinnernd.
Um es augenzwinkernd mit Dossche zu sagen:
"Ich bin Gott … zur Sünde stets bereit".


Michael Kuhlen (OBLIVEON) für GOTHICWORLD


Tracks:
01. Existenz
02. Unerkannt
03. Wir suchen
04. Verrueckt
05. Tage Vergehn
06. Keine Gewalt
07. Blau
08. Zuviel
09. Ohne Ende Baby
10. Lass Dich treiben
11. Tage Vergehn RMX

www.dossche.de