CD-REVIEWS:

Twilight Of The Idols...In Conspiracy With Satan    GORGOROTH:
"Twilight Of The Idols...In Conspiracy With Satan"
CD (Nuclear Blast)

GorgorothViele Leute, die über norwegischen Black Metal philosophieren kenn nur 3 Bands als Referenz. "Mayhem", "Emperor" und "Darkthrone" Diese 3 (teils aktiven/teils aufgelösten/teils irgendwo in der Mitte...) Speerspitzen sind die von Fans ernannten Grundpfeiler des "True Blackmetal" aus den heißen Zeiten der brennenden Kirchen Norwegens. Drumherum schwirren nicht minder schlechtere Bands, die es allerdings im engstirningen "Black Metal" Genre nicht immer leicht haben. So auch GORGOROTH 1997 brach Ihr Album "Destroyer" über die Fans herein und eroberte die Szene im Sturm. Als wollten Sie die Welt zertrümmern, rumppelte die Band auf dem Album derartig "Undergroundig" und Kreischig-Aggresiv daher, dass das Album mittlerwiel höchsten Kult-Status erreicht hat.

Nun 2003 fallen GORGOROTH erneut über uns her. "Twilight Of The Idols...In Conspiracy With Satan" heißt der neue Silberling, mit dem ich nach all den Probleme rund um die Band eigentlich schon gar nicht mehr gerechnet habe. So verbrachte Frontmann Gaahl seine Zeit eine ganze Weile hinter schwedischen Gardinen und es war fraglich, ob dies nicht das Ende von GORGOROTH bedeuten würde.

Mit entsprechender Wut im Bauch knüppelten die Norweger so roh und "Back to the roots" daher, wie schon lange nicht mehr. Schon der Lichtgeschwindigkeit-Schnelle Opener "Procreating Satan" droht einem die Rübe abzureissen, wagt man sich leichtsinnigerweise zu nahe an die Boxen. "Sänger" Gaahl brüllt, kreischt, kotzt seine Hyper-Satanischen Düsterferse ins Unterbewusstsein. Ein echtes Inferno, das Lust auf mehr macht. Zum Ende der Scheibe drosseln die Norweger ein wenig das Tempo um schließlich den Höhepunkt, die Hymne "Blod Og Minne" anzusteuern. Hier toppen Sie sich mal wieder selbst und beweisen, das guter Black Metal nur in Norwegisch funktioniert...

Fazit. Ein solides, gutes Album, das alte und neue Fans gleichsam begeistern sollte!


Alexander Treder für GOTHICWORLD


Tracklist:

1. Procreating satan
2. Proclaiming mercy - damaging instinct of man
3. Exit - through carved stones
4. Teeth grinding
5. Forces fo satan storms
6. Blaod ag minne
7. Of ice and movement
8. Domine in virtute tua laetabitur rex


www.nuclearblast.de