CD-REVIEWS:

Emotion Overflow    SLYDE: "Emotion Overflow"
CD (Equinoxe Records)

SlydeEine druckviolle Produktion mit handwerklichem Perfektionismus ist die Basis für ein gutes Album, die bereits bei vielen Bands fehlt. SLYDE schütteln diese Grundzutaten locker aus dem Ärmel. Mit dem Wissen, dass das alleine nicht reicht.

Und so rocken die deutschen Jungs und Mädels mit einer Mischung aus Melancholie beziehungsweise Schwermut und braver Eingängigkeit ohne Belanglos zu werden. Unbeschwerten Anleihen an die vergangenen 20 Jahre, in erster Linie männlicher Gesang, manchmal verstärkt durch weibliche Vocals. Und so setzt die Bands harmlose aber schicke Ohrwürmer wie den Titelsong „Emotion Overflow“ genauso perfekt in Szene wie die herzerweichende Ballade „Mother“, die zweifelsohne zu den Glanzlichtern des aber durchweg gelungenen Debuts gezählt werden kann.

Wenn die Band es schafft neben den gnadenlos gelungenen Tracks auf schon zu oft gehörte Songs der Art „I Alone“ zu verzichten, dürfte SYLDE nicht zuletzt wegen der insgesamt wenig extremen Musik eine große Zielgruppe ansprechen.


Torben (metal-inside) für GOTHICWORLD


01. '74 Sunrise
02. I alone
03. Emotion Overflow - mp3
04. Ballad of life
05. Take away my pain - mp3
06. Wild sensation
07. Into the light
08. Mother
09. Personal orbit
10. Good day to die - mp3
11. The winner
12. Take me home


www.slyde.de