Offizieller Pressebericht:

WACKEN OPEN AIR 2003
- Das Kultfestival - 14 years louder than hell!

WOA 2003Das 14. Wacken Open Air ist zu Ende und wurde zum bestorganisierten Festival in der langen W:O:A History. 30.000 Festivalbesucher aus aller Welt feierten ein friedliches und sicheres Metalfest. Wir möchten uns bei allen Metalheadz bedanken, die das Festival zu dem machen, was es heute ist. Auch die über 1.300 Journalisten von allen Kontinenten tragen dazu bei, dass das Wacken Open Air zum wichtigsten Metal - Festival weltweit wurde. Auch hier unser ausdrücklicher Dank für die sehr gute Zusammenarbeit und den grossen Support.

WOA 2003Für den reibungslosen Ablauf war natürlich einiges an Logistik und Man - Power nötig. Wacken 2003 in Zahlen bricht auch alles bisher dagewesene: 1.000 Helfer haben aus 100 Hektar Acker in zwei Wochen ein Festivalgelände gebaut. 500 Securitys, 200 Sanitäter und 50 Ordnungskräfte der Polizei waren im Einsatz. 4 Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden hatten zum Glück keine Notwendigkeit auszurücken. Unsere Site Crew hat 15.000 m Zaun aufgestellt, 5.000 Sichtschutzplanen gehängt und dazu noch 1.300 m Bühnen- und Einlassgitter verbaut. 500 Hinweisschilder angebracht und 450m befestigte Rettungswege gebaut. 7 Grosszelte mussten errichtet werden. Die Technik hat 85 km Kabel verlegt, in 35 Containern wurden insgesamt 40 Telefonleitungen gelegt und 20 Computer - Arbeitsplätze eingerichtet. Der Bühnenbau hat aus 100 t Stahl 4 Bühnen gebaut, 70 Stromaggregate produzierten den Strombedarf einer Kleinstadt.

WOA 2003In diesem Jahr waren 350 Mobiltoiletten, 380 wassergespülte Toiletten und 150m Pinkelrinne auf dem Gelände verteilt und 45.000 Rollen Klopapier wurden zu ihren jeweiligen Einsatzorten gebracht. 300 Duschen, 50 Waschrinnen und freier Eintritt im Wackener Schwimmbad sorgten für ausreichende Körperhygiene. Das Ergebnis sind 120.000 m³ Abwasser, die rund um die Uhr entsorgt wurden. In 2 Cateringzelten gab es 7.000 Crewmahlzeiten. 61 Bands bedeuteten 500 Hotelbuchungen und 300 Shuttlefahrten mit insgesamt 8 Shuttlefahrzeugen. Aber der W:O:A Fuhrpark hatte noch einiges mehr zu bieten. 5 Nightliner, 3 Gabelstapler, 4 Radlader, 2 Geländewagen, 2 Pritschenwagen, 1 Reisebus, 2 Traktoren, 3 Sattelzüge, 2 Abschleppfahrzeuge, 2 ADAC Pannendienstfahrzeuge und 8 Toilettenabsaugwagen waren 24 Std. im Einsatz. Und nicht zuletzt wurde in 2 Tagen Müll entsorgt, der 40 Sattelzüge füllen würde.

WOA 2003Das 14. W:O:A hatte auch noch einige Neuerungen am Start. So gab es in diesem Jahr zum ersten Mal eine Videowand zwischen den beiden Hauptbühnen, über 4 LED - Laufbänder wurden die neuesten Informationen bekannt gegeben und viele Festivalbesucher haben den SMS - Infodienst in Anspruch genommen und sich wichtige Neuigkeiten direkt aufs Handy schicken lassen. Über 200 Metalheadz haben sich und ihre Performance in Odiums lautester Mobiltoilette verewigt. Unser Filmteam hat über 70 Std. Rohmaterial für die W:O:A 2003 DVD zusammengestellt.

WOA 2003Ganz besonders freut uns, dass die Ordnungskräfte keinerlei Zwischenfälle zu vermelden hatten und das Festival seinem Ruf als friedlicher Metaller - Treff ein weiteres Mal gerecht wurde. W:O:A - ein Festival, dem nicht ganz zu Unrecht der Untertitel - Das Kultfestival - verpasst wurde. Denn fragt man Metalfans auf der ganzen Welt welcher Event ganz oben in ihrer Gunst steht, dann bekommt man meistens dieselbe Antwort: Wacken Open Air. Das Wacken Open Air genießt in der Metal-Szene den Ruf eines der kompromisslosesten Festivals in der Laut & Hart Sektion. Während vergleichbare Festival im Laufe der Jahre immer mehr auch anderen Trends nachrennen, blieben die Wacken-Veranstalter der harten Metal-Währung treu und etablierten das W:O:A somit als verläßliche Institution im Heavy-Bereich und das erste Augustwochenende als einen traditonellen Pflichttermin, zu dem Fans aus der ganzen Welt pilgern.

WOA 2003Unser Dank gilt nicht zuletzt allen Wackener Bürgern und Bürgerinnen, denn auch ohne Ihre Unterstützung wäre das Festival nicht zu dem geworden, was es heute ist. Für das Wacken Open Air gilt, was man auf den Campingplätzen immer wieder zu hören bekommt: Das Festival ist der Headliner und die Bands spielen ihr Best of -Programm...

Wir freuen uns ganz besonders auf das nächste Jahr - unser Jubiläum, wenn es zum 15. Mal heisst:
Faster - Harder - Louder;
see you in Wacken - rain or shine

www.wacken.com

------------------------------------------------------------------------------

15th ANNIVERSARY - WACKEN OPEN AIR 2004
- 05. - 07. August 2004

Vorankündigung - Pressemitteilung

WOA 2003Liebe Metalheads!
Wir freuen uns schon heute, Euch darauf aufmerksam machen zu dürfen, dass das Wacken Open Air langsam aber sicher auf sein Jubiläumsjahr zu rockt. Im August 2004 werden wir standesgemäß das 15.te Wacken Open Air zusammen mit Euch und den Bands auf dem legendären Wacken Open Air Gelände abfeiern.

15 Years - louder than hell. Wir präsentieren Euch im nächsten Jahr einen Rückblick auf die 15 Jahre W:O:A Geschichte. Mit Überraschungen, Altbewährtem, Reunions, Newcomern und Top-Acts.

15 Jahre Wacken! Das steht für 15 Jahre puren und unverfälschten Metal, wie wir ihn lieben. Aber, und erst jetzt im Rückblick wird es deutlich: Es war ein langer, langer Weg.

WOA 2003Als Holger Hübner und Thomas Jensen mit Freunden vor 15 Jahren die Idee hatten, ein jährlich wiederkehrendes Open Air Festival für die Freunde harter Metalklänge zu organisieren, ahnten sie noch nicht, dass es einmal zu einem der größten und wichtigsten Heavy Metal Festivals heranwachsen würde. Im Sommer 1990 organisierten die „Wacken-Macher“ das erste Wacken Open Air und bei einem Ticketpreis von 12,- DM und einem noch recht bescheidenen Open Air Lineup von gerade mal 6 mehr oder weniger unbekannten Bands, schafften ganze 800 Zuschauer den Weg in die inzwischen weltbekannte „Kuhle“ an der Norderstrasse. Nun sind Veranstaltungen dieser Art sicherlich nichts neues und brauchen immer auch eine gewisse Zeit, um zu wachsen, aber selten ist ein Open Air Festival aus der Underground Sparte Metal so schnell so groß geworden – ohne das „familiäre Flair" zu verlieren. Das Line Up wurde von Jahr zu Jahr umfangreicher und mit den „größeren“ Bands wuchs auch die Zuschauerzahl kontinuierlich in WOA 2003Bereiche herein, die sich die Organisatoren 1990 nicht hätten träumen lassen. 1996 waren es bereits 8000 Metaller in Wacken, eine Verzehnfachung der Fangemeinde in nur 6 Jahren. Nicht zuletzt auch durch den legendären Auftritt der Böhsen Onkelz, die dem „Wacken Open Air“ in diesem Jahr einen kräftigen Schub verpassten. Zwischen den Organisatoren des Wacken Open Air, Hübner/Jensen und den Onkelz herrschte schon immer ein freundschaftliches Verhältnis und die gegenseitige Hilfe umfasste nicht nur Auftritte der Onkelz, sondern auch technisches Know How, dass z.B. Thomas Jensen auf den Onkelztouren 98-2002 mitbrachte, als er die technische Leitung für die Onkelz übernahm.

So ist es dann auch nur logische Konsequenz, wenn die „Wackener“ sich für ihr Jubiläumsfestival vom 5-7. August 2004 die Onkelz erneut auf die Wiese holen. Gerade die Onkelz, die am 08. Agust 2003 auf dem Expo-Gelände in Hannover für die Rolling Stones eröffnen, werden auch am 05. August 2004 bei der „Night to Remember“ neben einer Handvoll anderer großer Bands das Jubiläumsfestival in Wacken headlinen. Die Onkelz, die wie keine andere Band in Deutschland immmer noch kontrovers diskutiert werden, haben sich in ihrer Vergangenheit, ebenso wie die Wacken-Organisatoren, mehrfach gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit engagiert.

Die W:O:A Veranstalter Sheree Hesse, Thomas Jensen und Holger Hübner stehen sehr stark zu der Initiative „Metalheads against Racism“, unter dessen Banner das Jubiläumsfestival 2004 stehen soll.

WOA 2003Aber noch ist es 2003 und das 14. Wacken Open Air ist gerade zu Ende. Aus anfänglich 6 Metalbands ist ein gigantischer Line Up mit 61 Bands auf 4 verschiedenen Bühnen geworden. Anstatt 800 Die-Hard-Fans, erwartet man inzwischen 30.000 Metalheads. Trotz der entsprechend professionellen Logistik, die ein Festival in dieser Größenordnung erfordert, ist der Ticketpreis immer noch stabil bei 50,- € incl. Camping für alle Tage. Dafür bekommt die Metal Gemeinde, die heutzutage aus der ganzen Welt anreist, von Brasilien über Italien, von England über Norwegen sowie von USA nach Japan und Australien, auch ein Line Up geboten, was sich sehen lassen kann. Im nächsten Jahr sind neben den Onkelz, als härtester, lautester und bekanntester deutscher Act auch schon die NWOBHM – Helden SAXON sowie GRAVE DIGGER, NEVERMORE, AMON AMARTH und BRAINSTORM bestätigt.

Werden wir noch einen draufsetzen können? Werden wir 2003 noch einnmal toppen können?
Sicherlich! Ihr könnt auf uns zählen, denn wir zählen auf Euch...
In metal we trust...

Euer W:O:A TEAM

WOA 2003-------------------------------------------------------------------------------

Vorverkauf – W:O:A 05.-07.08.2004

Das legendäre X-Mas Package ist ab sofort erhältlich
incl. T-Shirt, Gimmick und 3-Tages-Festival & Camping-Ticket
zum Preis von nur 50,- € zzgl. VVK-Gebühr und Porto.
Limitiert auf 10.000 Stück. Danach erhöhter Einheitspreis.
Hotline + 49 (0) 4627 18 38 38 - www.metaltix.com

------------------------------------------------------------------------------

Seht Euch auch unseren Downloadbereich an.
Dort bekommt Ihr Fan Stuff in Form von Screensavern, Postern und den aktuellen W:O:A 2003 Bildern!
http://www.wacken.com/index_ger.php?Link=download/download_index_ger.phtml

Alle aktuellen News des Monats August könnt Ihr hier nachlesen:
http://www.wacken.com/index_ger.php?Link=http://news.wacken.com/news_index_ger.phtml

-------------------------------------------------------------------------------