CD-REVIEWS:

Nothing    MESHUGGAH:
"Nothing"
CD (Nuclear Blast)

Meshuggah

MESHUGGAH betitelten Ihr Musik als "Strange Music for Strange People". Und "Nothing" ist verdammt "Strange" geworden. MESHUGGAH gelten als eine der einflußreichsten Bands überhaupt. Selbst Metallica stehen ganz offen auf MESHUGGAH und es mangelt nicht an lobenden Worten.
"Nothing" ist da nicht nicht ausgeschlossen.

Aber Vorsicht!
Beim Genuß des neuen Silberlings sind Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Wer denkt er hat es hier mit eingängigem Death Metal zu tun und kann sich mal gehörig den Sand aus der Birne bangen, der wird enttäuscht. So was lächerliches wie ein treibender 4/4 Takt ist noch nie MESHUGGAHs Art gewesen. Eher 7/18 oder 9/21. Aber dennoch seltsam struktuiert kommen die Songs auf "Nothing" in deine Gehörgange. Verzweifelt versucht man mitzuwippen oder einen Kopfschüttler hinzulegen, aber es geht nicht. Zu vertrakt und hochkompliziert nehmen dich MESHUGGAH mit auf die Reise ins innere Ihrer Welt. Und das mit einer amtlichen Produktion die so typisch nach der Band klingt wie es nur geht. Druckvolles Drumming trifft auf die typisch leicht sägenden und knarzenden Gitarren.

"Nothing" ist Erlebnishören. Alles andere wäre Verschwendung.
Kopfhörer auf, alle Regler nach rechts, Licht aus und Augen schließen. Erst dann entfaltet die CD ihre ganze Macht und kreiert dir eine hochpsychotische Welt, die seltsam süchtig macht...

Alexander Treder für GOTHICWORLD


"Nothing"-Tracklist:
01. Stengah
02. Rational Gaze
03. Perpetual Black Second
04. Closed Eye Visuals
05. Glints Collide
06. Organic Shadows
07. Straws Pulled At Random
08. Spasm
09. Nebulous
10. Obsidian
11. Enhanced Track
     Kontakt:

www.meshuggah.net


to the reviews