CD-REVIEWS:

Das erste Gebot    POTENTIA ANIMI
"Das erste Gebot"
CD (Puck-Records)

Potentia AnimiWir haben es ja eigentlich schon immer gewußt! Die Mönche in den alten, längst vergangenen Tagen waren garnicht so rein und keusch wie uns die Kirche heute noch glauben machen will. Dazu mussten wir nicht erst "Der Name der Rose" sehen. Das haben uns gebildeten Intellektuellen Autoren wie HONORE DE BALZAC und MARQUIS DE SADE nahe gebracht, aber auch CARL ORFF mit seiner CARMINA BURANA. Gerne als etwas erhebendes, sakrales und mysisches verwendet, handelt es sich gerade bei dieser um eine extrem unkeusche Sammlung von "Saufliedern"

Die Brüder NACHTFRASS, LIEBE und STORCH alias POTENTIA ANIMI geben uns nun erneut Kunde von diesem schmutzigen, sinnlichen und wilden Treiben hinter dunklen Klostermauern.

Anfänglich ein erhebender lateinischer A Kapella Gesang, steigern sie sich schnell in wilde Trommeleien, Schalmeien- und Sackpfeifenwände und wie Rockgitarren gespielte Cister. Aha, denkt der Leser jetzt, wieder eine von diesen angeblich so authentischen Mittelalterbands, die dann ihr Instrumentarium mit Rockgitarren und Syntheis mischen.
Nein!

Die Instrumente sind wirklich echt, nur das die Art und Weise sie zu spielen nicht gerade sehr mittelalterlich ist. Vor allem wenn sie ihre lateinischen Gesänge inhaltlich an KNORRKATOR heranbringen, oder gar mit den Rufen eines Muezzein mischen. Kein Wunder, einer der drei Brüder spielte lange Zeit bei einer recht bekannten Band, die wohl als erste klassisches Instrumentarium wie Rockmusik benutzt haben. Den INCHTOBABOKATABLES. Dieser Vergangenheit frohnen sie mit einer Hymne an "Bruder Titus"und der BRUDER MOEH von damals ist auch am Bass und als Soundmixer mit dabei gewesen. POTENTIA ANIMI singen von all den schönen Schweinerein die wir so gerne tun und über die wir nicht reden wollen. ("Domina" "Gaudete" Das sind übrigens die beiden Songs, die mich an das aller erste Stück auf der allerersten KNORRKATOR CD erinnern.)

Und bei "Herrscher" wirds dann richtig abgedreht. Das hat schon Qualitäten von "Komm in den Garten" von FOYER DES ART. Wer also mit oben beschriebenen Instrumentarium etwas anfangen kann, auf wilde Musik, mit sich drehenden Trommelwirbeln, über Schalmeien und Dudelsäcken, lateinischen Gesängen und einer gehörigen Portion hinterfotzigen Humor etwas anfangen kann, der sollte sich diese CD zulegen. Dann darauf warten das die drei Brüder irgendwann einmal in seiner Nähe aufspielen.

Ich bin dabei! Das wird eine Orgie!! Da träumen die Swingerclubs bei diversen Fernsehsendungen nur von.


Thomas Sabottka für GOTHICWORLD


Tracklist:
01 - Del Amina
02 - Domina
03 - Nachtfrass
04 - Bruder Titus
05 - Gaudete
06 - Me Novarem
07 - Herrscher
08 - Bruder Huhn
09 - Schattentanz
10 - Ballade von den 3 Sündern
11 - Domina 2


www.potentia-animi.de

Bei www.puck-records.de gibt es auch eine Limited - Edition von "Das Erste Gebot"
in stilgerechter BaumwollHülle (handgenäht), Farbaufdruck (Siebdruck, handgedruckt)
und auf der Rückseite mit Lack versiegelt!