CD-REVIEWS:

The Ghost Of Our Love    RICOCHETS: "The Ghost Of Our Love"
CD (White Jazz)

RicochetsBeileibe auch kein Gothic-Überflieger, sondern eher eine beachtenswerte Rock`n Roll-Band mit Pop-Anleihen und zuweilen bluesigen Untertönen stellt "The Ghost Of Our Love" der Norweger von RICOCHETS dar, die übrigens zur diesjährigen Popkomm in unseren Landen unterwegs war.

Unverkennbar ihre Liebe zu den Spätsechzigern und Siebzigern, unverkennbar die Homage an THE STRANGLERS und an THE DOORS. Auf zehn ausgewogenen Kompositionen gibt es jede Menge Melacholie und viel Blues in klassischer Instrumentierung, Gitarren, Piano, Hammondorgel, sogar eine coole Bluesharp im letzten Song.

Sicher eine coole Scheibe für alle, die damit etwas anfangen können, aber trotz all der Homage an eine längst vergangene Zeit und trauriger Lieder von vergeblicher Liebesmüh mit viel Inbrunst vorgetragen, hätte ich mir hier und da auch mal etwas mehr Innovation gewünscht. Aber neben Deathmetal muß es auch solche Bands in Norwegen geben, RICOCHETS sollen laut Presseinfo in ihrem Genre sogar führend sein im Land der Wikinger. Nunja, vielleicht hätte die Platte einfach 20 Jahre früher erscheinen sollen, sie wäre vielleicht der Hit gewesen!

Anspieltipps: "The Ghost Of Our Love", "I Know You're Gonna Leave Me" und "Cheater At Heart".


Sir Ritchie für GOTHICWORLD


Tracks:
01. The Ghost Of Our Love
02. Nobody Around
03. Come Around Over
04. Pick Up The Phone
05. I Know You’re Gonna Leave Me
06. Cheater At Heart
07. Red Lights
08. Depressive Side Of Town
09. Bad Shape
10. Guess It’s Time


www.ricochets.net