CD-REVIEWS:

Dataseed    CUT.RATE.BOX:
"Dataseed"CD (Accession / EFA)
     

Cut.rate.box waren neben Cleen die Band im Labelprogramm von Accession Records, die den wohl größten Einfluß technoider Elemente - im Verbund mit alten Clock DVA-Elementen - in ihrem Sound aufweisen konnte. Daran hat sich auch mit "Dataseed" nichts grundlegendes geändert, einzig der Anteil des seit geraumer Zeit so häufig propagierten Future Pop - was immer man darunter verstehen mag - hat zugenommen.

Offensichtlich ist jedoch nach wie vor das extrem treibende Element im rhythmischen Gefüge der Band, das zum Tanzen geradezu auffordert und in "Radical" oder "Leave This World" zwei potentielle Clubhits vorweisen kann. Zur ganz großen Klasse fehlt Clint Sand und G.Wygonik jedoch noch die Fähigkeit, sich wirkliche Hymnen im Stile Covenants oder VNV Nations aus den Tasten zu kitzeln. Ein Manko (?), das jedoch durch für cut.rate.box relativ verhaltene Tracks wie "Enigma", mit Victoria Lloyd von den fantatischen Claire Voyant, oder "Brittle" locker wieder wett gemacht wird.

Über die Live-Qualitäten der Band wird man sich im übrigen in Kürze auf der gemeinsamen Tournee mit Diary of Dreams und Assemblage 23 ein Bild machen können.

Michael Kuhlen (OBLIVION) für GOTHICWORLD


"Dataseed" - Total time: (60:13 min)
   Kontakt: www.accession-records.de

to the reviews