CD-REVIEWS:

Interactive Playground    CYBELE:
"Interactive Playground" CD (Voices Of Wonder)
     

CybeleWährend die norwegischen Girls von CYBELE (Verzeihung, ein Mann ist dabei!) auf ihren ersten beiden Alben noch eher eine recht harte Mischung in Richtung Grunge/ Crossover zelebrierten, beweisen sie auf "Interactive Playground" den Mut zu großen Gefühlen. Dunkle, melancholische Melodien die sich trotz gelegentlicher Gitarrenausbrüche mehr in Richtung Pop denn Heavy bewegen.

Ob dieser Sinneswandel daher kommt, das sie gezwungenermaßen statt eines Drummers mit einem Computer arbeiten mussten, sei mal dahin gestellt. Auf jeden Fall entfaltet sich vor dem Ohr des geneigten Hörers eine Musik, die ihre Stärke aus schönen Melodien und Songstrukturen gewinnt. Vergleiche fallen wie immer schwer.

Auf einem Gerüst aus elektronischen Samples und Sounds, bauen sich Flächen aus flirrenden Gitarrenakkorden auf, die einen wie eine Flut aus warmen Wasser mit sich reißen. Gesanglich bewegt sich die Stimme der Sängerin irgendwo zwischen GARBAGE, manchmal leicht Vocoder-verzerrten Vocals bis hin zu gelegentlichen Ähnlichkeiten mit SIOUXIE SIOUX.

Besonders empfehlenswert finde ich den Song "Living Satellites" der mich vom Sound her irgendwie an die späten PHILIPPE BOA Sachen erinnert, oder die von einer Akustikgitarre getragene Ballade "Dreams".

Insgesamt eine schöne, manchmal verträumte, manchmal aggressive Scheibe die den Vergleich mit den Größen wie GARBAGE oder den CRAWNBERRIES nicht zu scheuen braucht.
Und der Drumcomputer? Hält sich zum Glück unaufdringlich im Hintergrund!


Thomas Sabottka für GOTHICWORLD


"Interactive Playground"-Tracklist:
01. Unison
02. Living Satellites
03. Dreams
04. Lazy
05. Closer
06. Neverland
07. No Signature
08. Drowning
     Kontakt:

cybele.musicpage.de
www.sureshotworx.de

to the reviews