CD-REVIEWS:

Minddiver    GIRLS UNDER GLASS:
"Minddiver" CD (Aragon Records / Indigo)
     

Girls Under GlassDie rechtlichen Schwierigkeiten konnten die Hamburger von GIRLS UNDER GLASS jetzt beseitigen, so das man auf der neuen Scheibe endlich auch in den Genuss der wunderbaren Coverversion von "Frozen" (Madonna) kommt, die man bis dahin nur live hören durfte. (Unter anderem im Vorprogramm zur "Elodia-Tour" ihres alten Labelchefs Tilo Wolff.) Nun bei Hall of Sermon sind sie nicht mehr. Und abgesehen davon das sie Madonna jetzt auch legal covern dürfen hat sich eine ganze Menge verändert.

Wem beim Vorgängeralbum noch der manchmal recht harte, aber oft sehr weiche, melancholische Gitarren-Hard-Pop gefallen hat, der dürfte mit der neuen Scheibe von den Girls so seine Probleme haben.

Was als erstes ins Ohr fällt, ist die Umkehr zu elektronischem Equipment. Und der gelegentliche deutsche Gesang. Gitarren gibt es auch noch. Aber die arbeiten eher im Hintergrund, so das dieses Album seine Hörer mehr bei denen finden dürfte, die auf dunklen, melancholischen, manchmal tanzbaren Elektro stehen. So ist das Titelstück ein astreiner Elektrosong, mit einem schönem Ohrwurmartigen Refrain, harten Rhythmen und einigen Gitarrenriffs, dem sich auch "In my dreams" anschließt, welches ohne weiteres für volle Tanzflächen in den einschlägigen Clubs sorgen dürfte.

Das Madonnacover entfaltet sich aus einem mystischen Samplespiel mit Vocoderstimme zu einem gitarrenlastigen, dunklen Popsong, der noch eher an das Vorgängeralbum erinnert. Ansonsten gibt es eine Menge Sounds, Samples, Geräusche, verschiedene Stimmen (auch eine wunderbare Gastsängerin!), tanzbare Rhythmen, dunkle Melodien, aber auch gelegentliche Akustikfragmente wie beim Anfang von "Love as a symbol".

In seiner Mischung ist "Minddiver" vielleicht etwas anstrengend, da man nie so genau weiß wo die "Mädchen unter Glas" eigentlich hinwollten. Sind es nun die Tanzflächenknaller, die verträumte Balladen ("Mysterious love") oder doch wieder die Gitarrenpopstücke wie eben "Frozen" die den Stil der Band ausmachen? Aber auf jeden Fall keine langweilige Platte. Wenn sie bloß auf dem Cover nicht so böse gucken würden!


Thomas Sabottka für GOTHICWORLD


"Minddiver"-Tracklist:
01. As Time Goes By
02. Minddiver
03. Du Bist Das Licht
04. In My Dreams
05. Frozen
06. Erinnerung
07. Love Is A Symbol
08. My Emptiness
09. It´s Cold
10. The Nights We Spent Together
11. Mysterious Love
12. The Gift
     Kontakt:

www.girls-under-glass.de

to the reviews