CD-REVIEWS:

Volcano    SATYRICON:
"Volcano"
CD (Virgin)

Satyricon

SATYRICON haben sich selbst übertroffen. Songtüftler Satyr (mittlerweile mal wieder mit Mähne) hat mit seinem Mentor Frost einen tiefschwarzen Hassbolzen eingeprügelt der an Klasse so einiges in den Schatten stellt. Mittlerweile mit einem Major-Label im Rücken (wie haben wohl die Britney Spears-Marketing-Heinis auf die Scheibe reagiert…?) spannen Sie eine amtliche Produktion vor den Karren namens "Volcano".

Wer nun allerdings ein bombastisches Keyboard-Black Metal Album a la Dimmu Borgir erwartet wird schnell enttäuscht. SATYRICON schufen stets nach dem Minimalprinzip und so auch auf "Volcano". Stets kühl, stets auf den Punkt, wirkt das neue Machwerk. Nur selten und dann wohl platziert wird das Keyboard eingesetzt. Ruhiger oder gar langsamer sind Satyricon dennoch nicht geworden.

Schädelbrecher der Sorte "Repined Bastard Nation" oder "Angstridden" sprechen eine deutliche Sprache gegen die allgegenwärtigen "Ausverkauf"-Rufe der ewig Gestrigen. Allein "Fuel for Hatred" springt etwas aus dem Rahmen. Eine Mischung aus Motörhead und Pantera. Klingt geil, ist geil. "Black Lava" ist schließlich der krönende Höhepunkt der Scheibe. Ein über 8 minütiges Monument das schwer schleppend und mit stellenweise Frauengesang(!) das ganze Potenzial Satyricons als Szene-Führer zementiert.
Zugreifen und genießen!


Alexander Treder für GOTHICWORLD


"Volcano"-Tracklist:
01 - With Ravenous Hunger
02 - Angstridden
03 - Fuel For Hatred
04 - Suffering The Tyrants
05 - Possessed
06 - Mental Mercury
07 - Black Lava
    

to the reviews