CD-REVIEWS:

Magic & Mystery    DENSE VISION SHRINE: "Magic & Mystery"
CD (Iris Light)

Au Backe, das ist wirklich düster. DENSE VISION SHRINE heißt das aktuelle Projekt von Karsten Hamre aus Norwegen, manchem vielleicht bekannt als Penitent. Unter ebendiesem Namen bewegte sich Hamre im Cold Meat Industry-Umfeld und lieferte über die letzten Jahre eine große Anzahl an Titeln zu verschiedenen Compilations, darunter zu einem William Blake-Tribut-Album, das in Kürze bei World Serpent erscheinen wird.

Das Debüt seines aktuellen Projektes erscheint auf dem englischen Label Iris Light, Hamre bleibt jedoch dem typischen CMI-Sound treu, ohne das übliche Pathos zu bedienen. Die gängige Schublade für solche Musik heißt Dark Ambient und die trifft hier ausnahmsweise mal volle 100 Prozent zu. Fast statische Keyboardflächen schweben majestätisch über imaginären Wüstenlandschaften aus ewigen Eis. Zarte, klassische Melodien streichen wie ein Lufthauch durch die Szenerie. Jede Bewegung scheint einzufrieren. Die Zeit steht fast still. Das Atmen fällt schwer - die Klänge legen sich wie ein schweres Tuch auf den Brustkorb.

Die sechs Stücke auf "Magic & Mystery" beweisen eindrucksvoll, dass hier jemand am Werk ist, der weiß wie Dark Ambient klingen sollte. Kein esoterisches Gewaber sondern vielschichtige, messerscharfe Sounds, die alle Fasern des Körpers durchdringen. Wer also zu Weihnachten noch etwas "Besinnliches" sucht, der ist hiermit absolut gut beraten. Aber nicht meckern, wenn die Stimmung zu Hause nach Durchhören der Platte auf dem Tiefpunkt ist…

PS: Nicht vergessen werden dürfen die beiden mitgelieferten Videos, die ebenso wie die Musik sind. Dunkelschwarz und sehr schön. Zumindest das eine, das auf meinem Rechner lief.


disorder (debil - das Magazin für neue deutsche Lightkultur) für GOTHICWORLD


"Magic & Mystery":
01 - Snowsand
02 - Town Of Twisted Towers
03 - Underground Waters
04 - Dark City Nights
05 - Caleidoscope Frequency
06 - The Stronghold


to the reviews