CD-REVIEWS:

The Mystery of the Whisper    THE CRUXSHADOWS:
"The Mystery of the Whisper" (1999 CD)
"Paradox Addendum" (CDS)
     

RogueEine der angesagtesten Darkwave Bands Amerikas - THE CRÜXSHADOWS geistern sein einiger Zeit auch durch die hiesige dunkle Medienlandschaft und haben sich zu einigen Konzerten in Europa (u.a. ZILLO-Festival und X-Treactor -Festival, Arnheim) angekündigt. Grund genug, uns ein wenig mit der Band zu befassen.

THE CRÜXSHADOWS wurden 1992 von Rogue gegründet und sind trotz zahlzeichen Lineup-Wechsel trotzdem niemals von ihrem ursprünglichen musikalischen Stil, welcher sich aus einer einzigartigen Mischung aus Wave-, Gothic-, Synthiepop- Elementen zusammensetzt, abgewichen. StaceyDas aktuelle Lineup besteht aus Rogue (Vocals), Rachel McDonnel (Violine, Keyboards), Chris Bratley (Keyboards) und dem kürzlich hinzugekommenen Stacey Campbell (Gitarre).

Die Band hat bei DANCING FERRET DISCS (Philadelphia) einige Alben und EP's veröffentlicht, unter anderem "Until the Voices fade ...", "Telemetry of a Fallen Angel" und die hier vorgestellten "The Mystery of the Whisper" und die aktuellste CDS "Paradox Addendum".

Sicher hat das Internet eine wichtige Rolle im Brückenschlag zwischen Amerika und Europa gespielt, so führen THE CRÜXSHADOWS mit Songs wie "Marilyn, My Bitterness", "Cruelty", "Heaven's Gaze" oder "Deception" die Charts bei MP3.com an. Letzterer Song gewann auch als offizieller Soundtrack zum "Vampire - The Masquerade"-Rollenspiel an Bekanntheit und sich binnen kürzester Zeit in die Playlists der DJs eingeschlichen.


"The Mystery of the Whisper" :

RachelDas 1999 erschienene Album beginnt mit hypnotischen Beats und ethnomäßigem Gesang, um nach einem kurzen Kirchenorgelspiel mit "Cruelty" gleich den ersten Tanzflächenkanditaten mit knalligen Electrobeats und herrlich wavigen Synthies und sägenden Gitarren zu präsentieren. Es folgen stimmige Dark Wave und Gothic-Nummern von introvertiert, verklärt bis aufgekratzt und abgedreht. In einer beachtlichen Fülle von 17 Tracks werden geschickt Atmosphären aufgetan, die Gänsehaut erzeugen und Sekunden später darf nach Herzenlust abgetanzt werden. Rogue´s Stimme hat durchaus Charakter und auch Rachels Violine ist ein schönes Element im Stil der Amerikaner.
THE CRÜXSHADOWS orientieren sich ganz klar an dem Oldschool-Gothic und dem Wave der Achziger, aber dank modern klingenden Elektro- und Industrialsprenkel und ihrer sympatischen Direktheit niemals angestaubt und wenn doch, war es wohl Absicht.

Chris"Paradox Addendum" :

Erwartungsgemäß klingt die Enhanced Remix Mini-CD "Paradox Addendum" schon aufgrund der verschienden Versionen von "Cruelty" und "Heaven´s Gaze" durchweg elektrischer und tanzflächen-orientierter als das Fulltime-Album. Grooves nach der sich die Gothic-Szene entlang der amerikanischen Ostküste längst bewegen und nach ihren Gastspielen in Europa bestimmt auch bei uns bald eine wachsende Anhängerschar gewinnen wird!
 
"The Mystery of the Whisper" und "Paradox Addendum" sind hierzulande übrigens bereits offiziell über NOVA MEDIA erhältlich, Verhandlungen über das Backprogramm laufen gerade. Also nervt Euren Plattendealer und laßt Euch auf keinen Fall die CRÜXSHADOWS live entgehen!


THE CRÜXSHADOWS - live:
16. 06. 2001 - D-Losheim, Zillo-Festival / 20. 06. 2001 - D-Hamburg, Kaiserkeller, tbc / 22. 06. 2001 - DK-Kopenhagen, Metropolis / 26. 06. 2001 - D-Köln, Underground / 27. 06. 2001 - D-Jena, Rosenkeller, tbc / 29. 06. 2001 - D-Berlin, K17 / 30. 06. 2001 - NL-Arnheim, X-Treactor-Festival


The Mystery of the Whisper

"The Mystery of the Whisper" - Tracklist:

01. Isis & Osiris (Life/Death)
02. Cruelty
03. Leave Me Alone
04. Insomnia
05. Breathe
06. Regrets
07. Confusion
08. Sympathy (for Tommorow)
09. Aten-Ra
10. Do You Believe...
11. Heaven's Gaze
12. Heart On My Sleeve
13. There Are Some Secrets...
14. Nothing
15. Even Angels Fall
16. Monument
17. Death/Reunite
       Paradox Addendum

"Paradox Addendum" - Tracklist:

01. Love/Tragedy
02. Cruelty (Cruel Night version)
03. Eurydice (don't follow)
04. Heaven's Gaze (Bitter Tears mix)
05. Ave Maria
06. Heaven's Gaze (OB-1 House Gazing)
07. Annabel Lee (spoken)


Homepage: www.cruxshadows.com

Label: www.ferret.com/discs/

Booking: www.wod.de

 
Sir Ritchie für GOTHICWORLD

to the reviews