CD-Reviews
Retrospect 2000    CRYPTIC CARNAGE:
"Retrospect 2000" CD
     

Cryptic CarnageMit ihrem dritten Album "RETROSPECT 2000" hat die Band CRYPTIC CARNAGE aus Rosslau / Anhalt einen gewaltigen Schritt nach vorne geschafft. Wenn gleich schon der Vorgänger "Rozelowe" bei Fans und der Presse schon gut aufgenommen wurde, scheint die Band nach einigen Umbesetztungen ihre Eigenständigkeit gefunden zu haben. Die Basis ist weiterhin Metal, der jedoch mit vielschichtigen Elementen aus Gothicrock und progressiven Death und der vielseitigen Stimme des neuen Sängers Mathias sich aus dem sonst üblichen metallenen Einheitsbrei positiv hervorhebt. Hervorragend auch die Produktion, für die sich Gerhard Magin (MYSTIC CIRCLE, CREMATORY) verantwortlich zeigt.
 
"RETROSPECT 2000" ist kein direktes Konzeptalbum, dennoch besteht eine thematische Verflechtung der einzelnen Songs. In insgesamt sieben Songs setzen sich CRYPTIC CARNAGE mit mystisch angehauchten, fantasieumwobenen Personen und Begebenheiten der letzten 2000 Jahre Menschheitsgeschichte auseinander. Dabei reicht die Palette von Jack The Ripper, Alexander den Großen, Tutanchamun, Michael Nostradamus bis hin zu Mary Shelleys Romanfigur Victor Frankenstein.
 
Zum Schluß beweisen uns CRYPTIC CARNAGE mit einer durchaus gelungenen Coverversion des PINK FLOYD-Klassikers "High Hopes", daß sie auch musikalisch ganz vorne mitreden können!
 

"Retrospect 2000" - Tracklist:
     
01. Francis T.  
02. Visionary Eyes  
03. The Guardians Awake  
04. Where the Clouds ...  
05. St. Bartholomew  
06. 1793  
07. Road of Victory  
08. High Hopes  


Mehr über CRYPTIC CARNAGE:
Official Homepage: www.crypticcarnage.de

 
ritchie für GOTHICWORLD
to the reviews