CD-Reviews
Midnattens Widunder    FINNTROLL:
"Midnattens Widunder" CD (Spikefarm Rec.)
     

Black Metal goes Polka, oder so ähnlich? Nein, Polka ist nicht ganz richtig. Vielmehr nennen die Finnen ihre traditionellen Melodien "Humppa". Aber FINNTROLL , hinter denen sich Somnium (ex-Thy Serpent), Katla, Trollhorn (Moonsorrow), B.Dominator (Barathrum), Örmy und Tundra verbergen sind beileibe keine brave nordische Neofolk-Truppe, sondern eine giftige Speedmetalband. Auf eben jedem alten Volksgutweisen basieren die Songs und Geschichten von FINNTROLL. Gepaart mit brutalen Gitarren-Riffs, höllischem Grunts und hier und da nicht übertrieben epische Keyboardpassagen tuen FINNTROLL da eine ganz alte Welt um die alten Troll-Geschichten auf und sie bringes wirklich bitterböse musikalisch auf den Punkt. Eine granatenmäßige Gruselshow, TROLLISH HOWDOWN METAL!
 
Der ganze Trollspuk ist wirklich eine interessante Mischung, kommt außerst erfrischend und spektakulär daher und bietet sicherlich eine gelungene Abwechslung zu dem herkömmlichen Blackmetal-Einheitsbrei.
 
Meine Aspieltipps: "Svartberg", aber ruhig mit dem "Intro" vorweg, "Rivfader" und der gnadenlos geniale Titelsong "Midnattens Widunder". Weck den TROLL in dir!!!

"Midnattens Widunder" - Tracklist:
01. Intro
02. Svartberg
03. Rivfader
04. Vätteanda
05. Bastuvisan
06. Blodnatt
07. Midnattens Widunder
08. Segersang
09. Svampfest


Get more: www.spinefarm.fi/spikefarm
 
ritchie für GOTHICWORLD
to the reviews