CD-REVIEWS:

Irreverence    INTRA-VENUS:
"Irreverence" CD
(NIGHTBREED, Ausfahrt/EFA)
     

Intra-VenusLange hat Mastermind, Soundbastler Songwriter Mark Tansley (ex-SUSPIRIA) und Sänger Apollos die Fangemeinde seines neuen Projekts INTRA-VENUS auf die erste Fulltime-CD warten lassen. Während auf der MCD "Pray Silence" noch deutlich die die Einflüsse der britischen Kultgother SUSPIRIA zu hören wahren, hat sich das Gewicht eindeutig in Richtung Elektonik verschoben,was man bedauern mag, da gerade in der kompromißlosen Dancefloororientierung bei gleichzeitigem festhalten an der Gitarre der große Reiz von SUSPIRIA lag.

Auf "Irreverence" haben sich INTRA-VENUS in nicht ganz ungefährliche Nähe von Bands wie VNV NATION, COVENANT und APOPTYGMA BERZERK begeben. Allerdings gelingt es ihnen dennoch derart geniale Songs hervorzubringen, daß sie keinen Vergleich fürchten müssen. Vielmehr müssen genannte Bands aufpassen, ob ihre bisher behauptete Vormachtstellung nicht langsam aber sicher ernsthaft gefährdet ist. Songs wie "Innocence", "Resurrection", "Healing", "Judgement" und "Persecution" besitzen enormes Hitpontial. Für Electro-Fans führt spätestens mit dieser Veröffentlichung kein Weg mehr an INTRA-VENUS vorbei.


Martin Ka für GOTHICWORLD

  "Irreverence" - Tracklist:

01 - Innocence
02 - Resurrection
03 - Promise
04 - Anything´s Possible
05 - Falling
06 - Healing
07 - Lies
08 - Confusion
09 - Future
10 - Splinters
11 - Judgement
12 - Persecution
          Kontakt:

Label: www.nightbrd.demon.co.uk


to the reviews