CD-REVIEWS:

Looted Dreams    IRONY OF FATE:
"Looted Dreams" CD (Eigenvertrieb)
     

Irony of FateIRONY OF FATE aus Haldern beweisen mit ihrem Album "Looted Dreams", daß der traditionelle Gothic Rock immer noch lebt und keineswegs ein verstaubtes Relikt aus längst vergangenen Tagen ist!

Mit neun Nummern, genre-typisch gitarrenorientiert und im flott treibenden Tempo legt die vierköpfige Truppe eine Spielfreude an den Tag, daß es eine Freude ist. Aber auch gefühlvolle, melancholische Songs mit herrlich schwebenden Keyboards fehlen nicht und auch absolut überzeugend, der in allen Lagen passende Gesang von Carsten Nas und Christian Giesen. Dabei versucht das Quartett vom Niederrhein auch nicht die tausendfach kopierten Fußspuren der FIELDS OF THE NEPHILIM, THE MISSION oder SISTERS OF MERCY noch breiter zu treten, sondern bringen selbstbewußt ihre eigenen Gefühle zum Ausdruck.

Die Aufnahmen klingen gemaß dem Budget natürlich noch verdammt nach Garagensound, aber trotzdem kommt die Qualität der Songs toll rüber und macht vielleicht sogar den herrlich kantigen und absolut glaubwürdigen Charme von IRONY OF FATE aus. Mit Sicherheit auch eine Band, die live das Publikum mitreißen kann (konnten sie schon im Vorprogramm zu WALKABOUTS und HEATHER NOVA beweisen) und die bestimmt noch von sich reden machen wird. Echter Newcomer-Tipp!

  "Looted Dreams" - Tracklist:

01 - Plastic Sun
02 - Winter Day
03 - Waiting Dawn
04 - Enter the Path
05 - Kiss the Moon
06 - Venus Flowers
07 - Watching Your Sleep
08 - Coming Home
          Kontakt:
Oliver Speckmann
Irmgardisweg 20
46459 Rees-Haldern

E-Mail: band@irony-fate.de
Homepage: www.irony-fate.de
 
 
 
Sir Ritchie für GOTHICWORLD


to the reviews