CD-REVIEWS:

Coeur    Bruno Kramm:
"Coeur" CD
(SPV / Synthetic Symphony)
     

Bruno KrammNun hat es es doch getan!
Jahre nach einem mißglückten Versuch Anfang der 90er überrascht uns BRUNO KRAMM, den man sonst als Teil des Lyrik-Projekts DAS ICH und als Produzent von so unterschiedlichen, wie erfoglreichen Acts wie z.B. ATROCITY, SANGUIS ET CINIS oder RELATIVES MENSCHSEIN kennt, mit einem herzerfrischenden Soloalbum.

"Coeur" heißt Herz und der Name ist Programm. Bruno hat sich wohl tatsächlich in sein DanceMacabre-Sudio eingeschlossen, und sein Herz in Musik ausgegossen!
Dabei handelt sich mitnichten um eine weitere, für manche doch recht schwer verdauliche Ausgabe von DAS ICH, sondern um 10 herrliche, befreiend leichte, sehr gefühlvolle Popsongs, denen es aber auch keinesfalls an düsternem, nachdenklich-stimmenden Tiefgang fehlt.

Die Texte zeigen, daß es für die deutsche Sprache durchaus einen Weg zwischen "Brachial" und "Kitsch" gibt. Bruno singt deutsche Texte zu Songs mit erfrischender Tanzbarkeit, die sich trotz Eingängigkeit nie an der Oberfläche bewegen.

"... Ich wollte ein Album machen, das mich selbst aus der Lethargie rüttelt, das Kraft spendet, tanzen läßt, das schon angestaubte Dark-Wave-Genre neubeseelt und sich mit einem neuen Selbstverständnis meiner Muttersprache paart ..."

Für Bruno war es die pure Selbstbefreiung, das Absteifen alter Gewohnheiten, die Wiederendeckung seines Herzens, das ihm selbst einiges an Last seiner zwar erfoglreichenden, aber sicherlich auch energiezehrenden Arbeit von der Seele genommen hat. Selten hat sich ein Künsler so frei, seine Gefühlswelt für den Zuhörer geöffnet und das auch musikalisch so überzeugend rübergebracht.
Hervorragende Unterstützung hatte Bruno Kramm bei manchen Songs durch die Gitarre von Olaf Martin (DIE SCHINDER) und die Stimme von Anna Wagner (OBSC(Y)RE).

Fazit: Hiermit schafft es der Tausendsassa der Gothic-Szene, mit unerschütterlicher Sympathie unserere Herzen mit diesem superpersönlichen, gleichsam zum befreienden Tanzen und Träumen anregenden Album zu ergreifen.
Gänsehaut-Album der Woche!


Weiter Infos gibts im Interview mit Bruno Kramm!

  "Coeur" - Tracklist:

01 - Blasses Kind
02 - Die Neue Welt
03 - Fiebertraum
04 - Coeur
05 - Rausch Der Tiefe
06 - Ich Ahne Dich
07 - Lied Des Alten
08 - Muse
09 - Der Nachtmar
10 - Ragnarök
          Kontakt:

kramm@dansemacabre.de
 
 
 

Sir Ritchie für GOTHICWORLD


to the reviews