CD-REVIEWS:

Prophecy Productions Sampler    V.A.:
"To Magic 2" CD (Prophecy Productions)
     

SOTSProphey Productions,
Heimatlabel kultiger Insiderbands wie DORNENREICH, AUTUMNBLAZE, EMPYRIUM, TENHI und IN THE WOODS.... feiern die Tage ihr fünfjähriges Labeldasein.

Aus diesem Anlaß beglücken sie uns mit einer bemerkenswerten Compilation, die zum einen den gegenwärtigen Stand an Bands im Rooster und ihre aktuellen Werken darstellt, andererseits für Einsteiger ins Tal der herrlich traurigen Metal und Folk- Phantasien eine einzigartige Möglichkeit bietet, neue düstere Welten zu erkunden, Gedanken und Eindrücke zu erhaschen, die schon so viele süchtig gemacht haben.


Die Modefarbe der Saison ist nicht schwarz, nein sie ist "Bleak", übersetzt "trist",
was die Qualität dieses Samplers nicht schmälern soll, wohl aber die Grundstimmung, die es an den Hörer transportiert, treffend umschreibt ...



"To Magic 2" - Tracklist mit Kommentaren:

01. THE VISION BLEAK "To the silent waters"
  Schon beim Opener ist der Name Programm und eine kraftvolle Welle trauriger Gitarrennebel treibt uns unbarmherzig hinaus ins Meer der Tränen ...
Bemerkenswert, das THE VISION BLEAK zum ersten nicht aus Finnland, sondern aus Zeltingen kommen und zum zweiten dieser Song von einem Demo stammt. Das Album soll erst noch folgen und wenn es nach "To the silent waters" kommt, kommt da noch was auf uns zu!
02. AUTUMNBLAZE "Bleak"
  Der Name AUTUMNBLAZE ist sicher vielen ein Begriff. Schon ihr Debüt "DämmerElbenTragödie" und erst recht das aktuelle Album "Bleak" machten Sänger, Gitarrist und Komponist Eldron und seine Band zum Zugpferd im Stall von Prophecy Productions. Jedoch ist der allzu erdrückende Pathos der DämmerElben einer fast leisen aber sehr eindringlichen, betörenden Traurigkeit gewichen und somit der Titelsong ein echtes Highlight auf diesem Sampler.
03. DORNENREICH "Schwarz schaut tiefsten Lichterglanz"
  Auch zu DORNENREICH bauche ich nicht viel zu sagen, ihr aktuelles Album "Her von welken Nächten" wurde schon ausführlich besprochen und erfreut sich weiterhin an ungebrochener Beliebtheit. "Schwarz schaut tiefsten Lichterglanz" eh einer stärksten, dynamischsten Nummern aus dem grandiosen Meisterwerk.
04. CANAAN "In un cielo di pece"
  "In un cielo di pece" aus dem Album "Brand New Babylon" bereichert diese Compilation mit einem sanft dahingleitenden traurigen Song, gesungen in der Muttersprache der Band: italienisch. Klingt toll, italian music without happy end!
05. NAERVAER "Dose Dager"
  Vom Album "Skiftninger" bringen NAERVAER mit "Dose Dager" einen recht minimalistischen Song zum Besten, der mit akustischen Gitarren und zärtlich klagender Stimme die Sinne betört. Kerzenlichtmusik.
06. BETHLEHEM: "Das 4. Tier aß den Mutterwitz"
  Heftiger Stimmungswechsel mit agessiven Gitarrenriffs aus dem kommenden Album "Schatten aus der Alexanderwelt". Ungewöhnlich und unbeschreiblich - eine Achterbahnfahrt der Seele auf des Brotmessers Schneide!
07. ORPLID: "Söhne des Ares"
  ORPLIDs mehrstimmiger Gesang erinnert mich an längst verklungene Tage mit Wandergitarre und Joint am Lagerfeuer. Sehr nostalgisch.
08. SOTS: "Neunter November"
  Besser bekannt unter dem Namen SUN OF THE SLEEPNESS geben SOTS einen ersten Eindruck auf das kommende Album. Experimentell und Stimmungsvoll zugleich, klingt interessant und vielversprechend.
09. TENHI: "Lauluni sinulle / Marvourneen´s song"
  Stimmungsvoller, zeitlos schöner mystischer Folkrock aus dem letzten Jahr erschienenen Album "Kauan". Die Finnen waren ja dieses Jahr erstmalig live auf dem WGT zu sehen.
10. PARAGON OF BEAUTY: "How futile it seems to sow"
  Melodisch dunkler Gitarrenrock aus Germany als Vorgeschmack auf das kommende Album "Comfort me, Infinity". Kraftvoll und mitreißend gut.
11. LEAKH: "Dots and lines"
  "Dots and lines" stellt schon harte Anforderungen an die Hörgewohnheiten. Ich weiß nicht vielleicht ist die miese Aufnahmequalität sogar Absicht? Aber warum schreit der "Sänger" denn so? Nunja.
12. EMPYRIUM: "Where at night the wood grouse plays"
  Der Titelsong aus dem letzten Album von EMPYRIUM entführt uns mit Gitarren und süssen Flötenmelodien wiederum in traumverlorene Nebeltäler der Seele.
13. BLAZING ETRNITY: "Of times and unknown waters"
  Typischer Nordischer Metal mittlerer Härte und zum Glück nicht allzu nervenden Growls aus dem aktuellen Album "Times and unknown Waters".
14. :OF THE WAND AND THE MOON: "Lost in emptiness"
  Ein weiteres sanftes Dahingleiten zu nordischen Folkloreklängen. "Lost in emptiness" aus dem soeben erschienenen Album der dänischen Mystic Folk-Truppe ":Emptiness:Emptiness:Emptiness:"
15. IN THE WOODS: "Epitaph"
  Und eine echte Überraschung noch zum Schluß:
Eins meiner nach so vielen Jahren uneigenschänkt in den ewigen Hall of Fames der besten Songs der Welt aufgebahrten Klassiker von den unvergesslichen KING CRIMSON, voll Erfurcht interpretiert mit weiblichen und männlichen Vocals als gelungener Ausklang einer rund um gelungenen Compilation!

 
 
Tenhi

Fazit: Ein durchaus empfehlenswerter Sampler, mit durchaus abwechslungsreichem Programm, wenngleich die Grundstimmung stehts die Gleiche bleibt: Es lebe die Traurigkeit!

ritchie für GOTHICWORLD


AutumnblazeMehr Infos
http://www.prophecyproductions.de
http://www.the-vision-bleak.de
http://www.autumnblaze.de
http://www.naervaer.de
http://www.alexanderwelt.com
http://www.orplid.de
http://www.sots.de
http://www.tenhi.de
http://www.paragon-of-beauty.de
http://www.leakh.de
http://www.empyrium.de
http://www.blazing-eternity.de
http://www.otthewandandthemoon.dk
http://www.inthewoods.de
to the reviews