CD-REVIEWS:

Von Dir    SCHOCK:
"Von Dir" CDS (Zeitbombe / Indigo)
     

"Von Dir", die erste Auskoppelung aus dem Debütalbum "Erwacht" von SCHOCK. Während man im Presseinfo zu "Erwacht" Herrn SCHOCK noch als Typ zwischen HIM und Marilyn Manson beschrieb, erscheint er uns hier in den beiden von Vicent Sorg remixten "Von Dir"-Versionen mehr im zärteren Elektro-Pop Gewand, also eher irgenwo in der Nähe von Peter Heppner oder Veljanov.

Erst bei "Weises Licht" und "Spiegel", bis dato unveröffentlichte Stücke aus SCHOCKs Frühphase, geht es wieder gitarrenlastiger zur Sache. Deutlich ist dabei die Handschrift Mozarts (UMBRA ET IMAGO) herauszuhören, der hier als Produzent fungiert hat. Zu guter Letzt gibt dann noch die bekannte Albumversion von "Von Dir".

Wem "Erwacht" gefallen hat, der wird mit dieser MCD zwei weitere Seiten des Herrn SCHOCK kennenlernen, eine Popigere und Härtere. Modern Gothic Rockpop, oder wie auch immer. Mir solls recht sein, aber wirklich brauchen tu ichs nicht.


Sir Ritchie für GOTHICWORLD


  "Von Dir" - Tracklist:

01 - Von Dir (Mitten ins Herz - Mix) 4:07
02 - Von Dir (Baudelaire - Mix) 4:12
03 - Weisses Licht 3:47
04 - Spiegel 3:54
05 - Von Dir (Album Version) 4:12
          Kontakt:
www.schockline.de
 
 
       


to the reviews