CD-Reviews
Silent upon a Peak    SYLAND:
"Syland upon a Peak" Promo-CD
     

Die Band SYLAND aus dem Raum Düsseldorf/Essen formierte sich im Herbst 1998 aus ehemaligen Musikern von SECRET DISCOVERY, ASSASSIN und CHALICE. Und schon im Dezember gleichen Jahres gings ins Düsseldorfer Kronenberger Studio, um diese mir vorliegende 5-Track-CD aufzunehmen.
Mittlerweile wurde die Truppe bis dahin bestehend aus Roman Schatz ( Bass, Gesang), Jürgen Scholz (Gitarre, Gesang) und Dirk Weimar ( Gesang, Keyboard) um einen "echten" Drummer Dietmar Noack erweitert.
 
Doch wollen wir uns durch die Tatsache, daß "Silent upon a Peak" noch mit Drumcomputer eingespielt wurde nicht beirrenlassen, sondern hören uns mal durch das Dargebotene.
 
Das erste Stück, knapp mit "No. IX" betitelt, beginnt mit schleppenden Drums und klaren Gitarren, die aber bald fetten Metalriffs weichen. Der Gesang ist klar, direkt und in den Refrains zieht das Tempo erheblich an, beginnt mächtig zu treiben, perfekt der vielstimmige Gesang. "This is the Time" beginnt mit einem sphärischen Klangteppich und fetzt dann sofort mit aggressiven Gitarrenriffs los und gipfelt in eine eingängige Hookline. Mit richtigem Drummer knallt das Ganze mittlerweile bestimmt noch besser! Der dritte Song "Salvation" kommt ruhig, aber bestimmend und bedrohlich mit effektvollen Gewitterstimmungen daher und baut sich zu einer gelungenen Gothicrock-Ballade auf, die sich dann aber fast durch Überlänge totzulaufen droht. "Depend on Feeling" ist wohl das metal-lastigste Stück des Albums, manche werden gerade das gutfinden. Den gebührenden Abschluß macht "Wild Spirit" und überzeugt wiederum mit einer Hookline, die einfach im Gehör bleibt.
 
Alles in Allem ein gelungenes Debut. Es fehlt mir jedoch ein wenig die Eigenständigkeit, eine klare Richtung in der Musik von SYLAND. Klar wir haben schöne Songs mit stimmigem Gesang und perfekt produziert, irgendwo zwischen Metal und Gothicrock. Was ich mir wünschen würde, wäre mehr Mut zur Experimenten oder irgend ein spektakuläre Farbe, die unverkennbar klarmacht: das ist SYLAND. Aber die Aufnahmen stammen ja aus der Anfangszeit, seit einem halben Jahr hat die Band einen richtigen Drummer, also bin ich sicher, daß sich SYLAND positiv weiterentwickelt.

"Silent upon a Peak" - Tracklist:
     
01. No. IX  
02. This is the Time  
03. Salvation  
04. Depend on Feeling  
05. Wild Spirit  

 
Mehr über SYLAND:
 
Official Homepage: www.syland.de
Kontakt: Roman Schatz
Kleiststraße 4
40764 Langenfeld
Email: schatzi@online.de

 
ritchie für GOTHICWORLD
to the reviews