1972  Tilo wird in Frankfurt (Main) geboren.
1990  Tilo nimmt die MC "CLAMOR" auf, auf der nur die Titel "Seele in Not" und "Requiem" veröffentlicht wurden.
Die limitierte MC war total ausverkauft ... danach dauerte es fast 2 Jahre, um ein komplettes Album zu produzieren.
1991  Tilo veröffentlicht sein Debut-Album "ANGST" unter dem Bandnamen "LACRIMOSA".
1992  Veröffentlichung des zweiten Albums "EINSAMKEIT"... selber Musikstil wie auf der "ANGST": melancolisch und düster, also einfach super.
1993  Lacrimosa´s neuer song "Alles Lüge" wird auf dem Zillo-Sampler veröffentlicht. Wenig später erscheint die Maxi-CD zu "Alles Lüge". Der Song erobert die Deutschen Independent Charts.
1993  "SATURA": ein neues Album ... Tilo´s Musik wird immer besser.
1994  Anne Nurmi (Ex-Two Witches) kommt zu LACRIMOSA.
1994  Maxi-CD "Schakal" erscheint und kündigt das 1995 erscheinende vierte Album "INFERNO" an.
1995  "INFERNO" erobert die Deutschen Independent Charts.
1995  Das Video "The Clips 1993-1995" erscheint.
1996  Tilo Wolff erhält den "Alternative Rock Music Award" vom deutschen Musik-Magazin "ZILLO".
1996  Maxi-CD "Stolzes Herz" wird veröffentlicht, der Titelsong stürmt die deutschen Charts.
1997  März 97: neues Album "Stille" erscheint, ein Album nicht nur für Gothic-Fans.
1997  Das zweite Video "The Silent Clips" erscheint.
1997  Hall Of Sermon geht offiziell online!

                      Back to Lacrimosa