Die LOVE LIKE BLOOD-Pre-Listening-Party
auf der Wasserburg Geretzhoven am 17.März 2000

 
Love Kills
 

Bisher war es immer so, daß ich über Release-Parties von angesagten Bands immer nur im Nachhinein im ZILLO oder ORKUS nachlesen konnte. Am 17.März war das plötzlich alles ganz anders, denn ich saß mitten drin!
 
Die legendären Eysel-Brüder und ihr Label HALL OF SERMON hatten die schwarze Presse aus ganz Europa zusammengetrommet, um in mittelalterlicher Ambiente, Kerzenschein und edlen Speisen ihr jüngstes Machwerk "Enslaved & Condemned" vorzustellen. Veranstaltungsort war, keineswegs zufällig gewählt, genau die Wasserburg Geretzhoven unweit von Köln, die uns in wenigen Monaten die gebührende Kulisse für das 1.GOTHICWORLD-TREFFEN bieten wird.
 
So war die Wasserburg aus dem 14. Jahrhundert auch die optimale Location fürs Photoshooting mit Gunnar und Yorck. Alle nutzten schnell das schon schwindende Tageslicht für ein paar stilvolle Pressefotos. Dann gings, nach einer Dosis Sektempfang, aber endlich im Rittersaal zur Sache, alle hatten schon Hunger nach der langen Anreise. Hunger auf das neue Album "Enslaved & Condemned" von LOVE LOKE BLOOD, daß am 5.Juni in den Läden stehen wird.
 
Präsentiert wurde ein musikalisches Menu ganz besonderer Art. Die Vorspeise machte "Love Kills" und "Cry out", anschließend gab es erstmal "Seasonal salad", nein kein neuer LLB-Song, sondern was zu Essen. Zu den beiden Songs kann ich nur sagen, daß LOVE LIKE BLOOD ihre Hausaufgaben wirklich gemacht haben. Die Songs explodieren regelrecht in meinen Ohren! Enorm druckvoll produziert, knallt "Love kills" los und öffnet sich in seinem Verlauf mit seinem herrlich-hymnenhaften Layed-back-Refrain und effektvollen Zwischenspielen zu einem zukunftsträchtigen Meilenstein der Gothicrock-Geschichte. "Cry out" setzt in Sachen Metal noch eins drauf.
 
Weiter gings mit "Dying Nation" und dem hypnotischen "Slow Motion" mit anschließender Spargelcremesuppe, da kann man sich dran gewöhnen. Noch war auch genug Weißwein da. (Haha - Roger ;-)
 
Dann war uns ein ganz besonderes Dreier-Paket geboten. "The River", "7 Seconds" und "The Silver Shot". Herausstechend natürlich die Interpretierung von Neneh Cherry und Yussou n´Durs Hit in einer absoluten Power-Variante. Selten hat eine Coverversion soviel Eigenständigkeit erfahren. Ah, "The River" hat mir aber auch wirklich vorzüglich gefallen, genau so wie das russische Pastetchen, daß wir im Anschluß serviert bekommen haben.
 
Nun kommen wir auch schon zum Hauptgericht, Truthahn nach Art des Chefs, aber zuvor nochmal drei Songs von einem gewaltigen Album: "Passionate", Violation" und "Bleeding". Da ist doch glatt der Truthahn kalt geworden, vor lauter Hören und Staunen!
 
Na dann noch der Nachtisch: "Like a Bird" und "Remember" mit Kaffee und Kuchen und eine Havanna auf ein wahrhaftig gelungenes neues Album von LOVE LIKE BLOOD!
 
Love Like BloodInzwischen ist vor Begeisterung der Weißwein alle, aber wen interessiert es, solange noch genug Roter da ist und solange wir wissen, da kommt endlich wieder ein Album von LOVE LIKE BLOOD. Und es war gut, daß die Jungs sich Zeit gelassen haben, denn es ist um Längen spektakulärer geworden als sein Vorgänger "Snakekiller". Einerseits erdiger und bodenständig rockig, aber auch viel ausgefeilter und songorientiert mit markanten Melodien, schönen Hooklines und enorm druckvoll produziert von Simon Efemy (Paradise Lost, Pantera, ...). Jeder Song ein Kleinod für sich, insgesamt ein Thron im Schrein der Gothicrock-Legenden!
 
Ich hoffe, daß ich in Zukunft nicht jedesmal wenn ich "Enslaved & Condemned" höre, anfange den Kühlschrank zu plundern nach diesem Menu!
 
Na, habt Ihr auch Hunger auf "Enslaved & Condemned" bekommen ???!!!
 
Ein ausführliches Exclusive-Interview mit Yorck und Gunnar wird, zum Release des neuen LOVE LIKE BLOOD-Albums im Rahmen eines LLB-Specials (mit viel REAL AUDIO, MP3 und neuen Photos) hier in der GOTHICWORLD erscheinen.
 
Stay loved, stay bloody
- ritchie für die GOTHICWORLD


Mehr über LOVE LIKE BLOOD: hier
 
LOVE LIKE BLOOD · P.O.Box 31 · D-73062 Uhingen
Sales / Distribution / Marketing: Hall of Sermon
Management / Concert Promotion: Focusion